Paul Ruben-Mundthal * Dreams of Taksim

paul

Seit Jahren ist der Taksim-Platz ein Ort des Streits, des Protests und von Missverständnissen. Die Entwürfe des neuen, westlich anmutenden Gestaltungskonzeptes wird mittels weitläufig aufgestellten Absperrgittern auf dem Taksim-Platz kommuniziert. Es entsteht eine Diskrepanz zwischen den modellhaften Architekturvorlagen und der vorgefundenen baulichen Gestalt des Platzes inmitten einer säkularen muslimischen Gesellschaft.
»Dreams of Taksim« dokumentiert experimentell die Verfremdung und den Vandalismus auf die modellhafte Beschilderung des Taksim-Platzes.
Paul-Ruben Mundthal wurde 1989 in Neubrandenburg geboren und ist freischaffender Fotograf und Medienkünstler. Er studiert im Masterstudiengang Medienkunst und Mediengestaltung an der Bauhaus–Universität Weimar.

Die Vernissage: Samstag, 01.07.17, ab 19 Uhr

im 1. Automaten Futterladen (Neustadt: Hohentorsheerstr.1, 28199 Bremen) statt.

Wir freuen uns auf die erste fotografische Dokumentationsausstellung im Futterladen, auf einen interessanten Abend und auf Euch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s